">

Anbautipps für Riesenkürbis

Wie züchte ich einen Riesenkürbis?

Saatgutauswahl:

Wir haben die besten Erfahrungen gemacht mit der Sorte „atlantic giant“.

In der Regel ist das Gewicht des Kürbisses, dem man den Samen entnommen hat sowie dessen Züchter angegeben.

562- Hunter – 2009 bedeutet , dass das Saatkorn aus der Zucht vom Züchter Hunter stammt, der im Jahre 2009 einen Kürbis mit dem Gewicht 562 lb erntete.

 Manchmal wird auch das Gewicht der „Eltern“ angegeben:

Bei der Angabe „562 – Hunter – 2009, 621 Charles-2007 x 576 – Rush -2006“ sind die Elternkürbisse bei Charles und Rush  gewachsen. Charles, der erstgenannte Name ist die weibliche Blüte, die mit dem Pollen der Pflanze von M./Mrs. Rush  bestäubt wurde.

Gibt es keinerlei Gewichtsangaben, so kann man davon ausgehen, dass man die Bestäubung

 den Bienen überlassen hat ; es bleibt in diesem Falle auch offen, ob die weibliche Blüte mit fremden oder eigenen Pollen bestäubt wurde…

 

 Aussaat

Zum Antreiben säht man Mitte bis Ende April in Töpfchen (10cm Durchmesser)mit guter Saaterde und stellt das Pflänzchen ans Fenster oder ins Gewächshaus.

 

Pflanzung

Wegen drohender Frostgefahr sollte das Pflänzchen erst nach den Eisheiligen Mitte Mai ausgepflanzt werden. Es sollte in diesem Stadium 2 Keimblätter sowie ein echtes Blatt haben. Damit man auch keine einzige Wurzel beschädigt, gießen Sie das Pflänzchen bitte vor dem

Die Pflanzstelle sollte sich in sonniger Lage befinden und nach allen Seiten ca. 5m frei bleiben. Man pflanzt das Pflänzchen in ein Beet mit guter, durchlässiger Erde – am besten mit einem ph-Wert zwischen 6,5-7.Sinnvoll ist es, den Boden mit Kompost zu verbessern – nicht mit frischem Mist!

Man arbeitet sinnvollerweise eine Grunddüngung von stickstoffbetontem Dünger ein. (Blaukorn)

Um von Beginn an für die notwendige Erdwärme zu sorgen, empfiehlt sich eine Umrahmung durch Streifen von schwarzer, durchlässiger Mulchfolie im Abstand von 20 cm rund um die Pflanze.

(Meiner Erfahrung nach sollte man die Pflanze nicht in das ausgestanzte Loch einer Pflanzfolie geben: Regenwasser würde der Jungpflanze nur spärlich zukommen.)

 

Von Beginn an bedeckt man die Pflanze mit Vlies, so dass sie keinen Temperaturschock erleidet, sondern das Umpflanzen vom warmen Treibhaus erst gar nicht gewahr wird.

Natürlich muss nach der Pflanzung gut angegossen werden, damit sich die Wurzeln möglichst schnell in das neue Erdreich vortasten.

zurück     Bestäubung und Pflege

 

k-DSC_2938
vk-DSC_4225
vk-DSC_9761
vk-DSC_9720
vk-DSC_9758
vk-DSC_2940
vk-Atlantic Giant auf Unterlage